Lavanttal Rallye 2015

Spread the love

Daniel Wollinger behauptet Führung in der ÖM Rallyestaatsmeisterschaft Division II

Knapp aber doch bleibt der Laßnitzthaler auch nach der Lavanttal Rallye mit 1 Pkt. Vorsprung auf den amtierenden Rallyestaatsmeister Michael Böhm Suzuki Swift S 1600 an der Spitze der zweiradgetriebenen Autos in der ÖM Rallyestaatsmeisterschaft 2015.

Nach positiver Änderung am Setup , durch die Unterstützung von Opel Motorsport Deutschland, konnte eine klare Leistungssteigerung erzielt werden. Ein Fight um Sekunden bis zum letzten Meter der vier Sonderprüfungen am Ende von Tag 1 bestätigten Wollinger/Holzer das sich die Umbauten als durchaus positiv erwiesen.

Besonderen Dank an Opel Motorsportleiter Jörg Schrott und Dietmar Metrich für den Besuch und deren wertvollen Tipps! Die hervorragende Form konnte am zweiten Tag beibehalten werden und wir erzielten auf den Rundkurs Eitweg eine Sonderprüfungsbestzeit. Der Opel Adam lief perfekt und so konnte die Rallye mit einem 2. Sieg in Folge in der Wertungsklasse RC4 beendet werden. In der 2WD Gesamtwertung erreichten Wollinger/Holzer mit dieser glänzenden Leistung den2. Platz hinter Michael Böhm, sowie den 5. Gesamtrang der Lavanttal Rallye 2015.

Die beiden kommen mit guten Erinnerungen zur Wechsellandrallye, siegten sie doch im Vorjahr in der Division II zum 1. Mal mit dem Opel Adam R2. „Das sind gute Voraussetzungen und ein zusätzlicher Motivationsschub, so der Laßnitzthaler“.