DD2.JZ

DOTZ DD2.JZ – „Kabelsalat adieu“

Spread the love

Weg mit dem Kabelsalat

Nach dem Entfernen des Teppichs und den Sitzen im letzten Blogeintrag, kümmern sich die beiden Techniker Daniel und Christian um das daraus Durcheinander im Innenraum. Unzählige lose Kabel wollen fachgerecht verlegt werden. Außerdem versucht Daniel mit Hilfe eines Diagnosetests herauszufinden, warum die elektrische Servolenkung (noch) nicht wie gewünscht funktioniert.

DD2.JZ
DD2.JZ

Nach kurzer Absprache beginnt Christian im Innenraum mit seiner Arbeit. Neben unzähligen anderen Kabeln müssen in erster Linie auch jene für das Haltech-Dashboard sowie der Schalter und die Launch-Control zusammengefasst, geordnet und übersichtlich ins Cockpit des DD2.JZ verbaut werden.

DD2.JZ
DD2.JZ

Währenddessen beschließt Daniel sich um die ausgefallene elektrische Servolenkung des Fahrzeugs zu kümmern. Diese streikte bei der ersten Testfahrt aus unerklärlichen Gründen. Nach einer kurzen Suche ist er in der Lage jenen Motor ausfindig zu machen, der seit dem Motorumbau nicht mehr richtig funktioniert.

DD2.JZ
DD2.JZ

Mit Hilfe einer Computer-Diagnose am DD2.JZ, versucht Daniel genauere Anhaltspunkte für den Ausfall der Lenkung zu finden. Dieser Versuch erweist sich jedoch als problematisch, da ein Großteil der Fahrzeugelektronik beim Motorumbau entfent wurde.

DD2.JZ
DD2.JZ

Am Ende eines weiteren Arbeitstags bleibt keine Spur mehr vom morgens noch besorgniserregenden Kabelsalat. Alle Bedienungen für die Haltech-Instrumentenkombi und der Launch-Control-Schalter sind nun in Griffweite des Fahrers. Außerdem ist die Bedienung des Air-Ride-Systems nun ebenfalls fest am Armaturenbrett befestigt und wird mit ausreichend Strom versorgt.

Bleibt dran, um keinen der spannenden wöchentlichen Zwischenberichte über das DD2.JZ-Projekt zu verpassen!

Weitere Infos findet ihr hier auf der Hauptseite vom DOTZ DD2.JZ-Projekt.